kurze knappe

Gedichte von Sabine Ferber

 

                   Vorwort

 

 

Entstanden sind die vorliegenden Gedichte zwischen 1986 und 2011.
Der Gedichtband "kurze knappe" ist die erste Buchveröffentlichung von
Sabine Ferber.
Kurz und knapp beschreibt die Marburger Journalistin in ihren Gedichten, was sie bewegt. Auf das Wesentliche verdichtet sie ihre Empfindungen.
In ihren Texten beschreibt die Autorin persönliche Eindrücke und Erlebnisse ebenso wie politische und soziale Erkenntnisse. Die Gedichte berühren und entführen dahin, wo viele schon einmal gewesen sind oder sich durchaus selbst auskennen.
Ferber legt Wert auf die Einheit von Form und Aussage.
 

 

 

Der Aufbau kann helfen, tiefere Bedeutungsschichten zu erschließen. Tiefe Trauer und herzhafte Heiterkeit sind der dialektisch eingesetzte Ausdruck ihrer Verführungskünste.

Dabei bildet sich die Dialektik sowohl zwischen den Zeilen wie auch innerhalb jeder Zeile immer in einem kreuzförmigen Beziehungsgeflecht ab. Gerade auch aufgrund dieser komplexen Konstruktionsweise sind die Gedichte meist tiefgründig und oft doppeldeutig.

Weil darin kein Wort zuviel ist, haben manche Wörter gleich mehrere Bedeutungen. Vor allem aber verführen Ferbers Gedichte durch ihre Kürze und die Würze, die die wenigen Worte oft zu einem wahren Aha-Erlebnis werden lassen. Kurz und knapp: Ein Gedicht von Sabine Ferber ist ein Gedicht!

 

                                           

                                                            Franz-Josef Hanke

 

 

 

 

 

 

 

      ¡ Gedichtband

¡ Vorwort

¡ Textbeispiel

¡ Bestellen

¡ Impressum

¡ Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 12.12.2011, 13.58 Uhr

 

 

 

 

zur Homepage von Sabine Ferber

 

 

 

 

 

 

Diese Site wurde bisher schon 8756-mal angeklickt. Letzter Aufruf: 25.05.2016, 5.08 Uhr.


© 2011 by Sabine Ferber, D-35037 Marburg